Startseite | Impressum | Kontakt | Haftungsausschluss

Verspröden mit Stickstoff

Entgummieren mit Stickstoff


Unter Einfluss von Kälte verändern sich bekanntermaßen zahlreiche Werkstoffeigenschaften. Diese Veränderungen und Wirkungen können durch den Einsatz von Stickstoff flüssig als vielseitiges Kältemittel für viele Produktionsverfahren und Anwendungsgebiete genutzt werden.

Durch Kälte werden Versprödungen und Kräfte je nach Ausdehnungskoeffizienten der Materialien ausgelöst.

Unterschiedliche Ausdehnungskoeffizienten bewirken unterschiedliche Spannungen. Verbundstoffe aus Gummi und Stahl können so problemlos und einfach getrennt werden.

Verhärtete Öle die sich in Schichten z.B. in Behältern im Bodenbereich aufbauen können durch den Einsatz von Stickstoff bergmännisch abgebaut werden. Hinzu kommt einen geruchsminimierende Wirkung.

Gummierungen in Behältern lassen sich durch Kühlung im Inneren des Behälters durch eine Kreisgasumwälzung auf bis zu -180 gradC abkühlen.